Dreiländereck – Bayerischer Wald

14. Februar 2020

LV Bayern. Die regionale SHG Regensburg verbrachte vom 11. – l4. Juli einen herrlichen Kurzurlaub im Caritas-Tagungs-Freizeit- und Wellnesshaus Witikohof in Bischofsreuth. Das barrierefreie Hotel hat ein hauseigenes Hallenbad und einenschönen Wellnessbereich. Bei der Hinfahrt gab es in der Asklepios Klinik Schaufling interessante und Iehrreiche Vorträge vom Chefarzt und dem Leiter der Logistikabteilung, beim Rundgang mit Logopädinnen Einblicke in alle Therapie-Räumlichkeiten. Gestärkt und ausgeruht konnten wir im Fahrzeugmuseum Lalling 100 klassische Automobile, über 200 Motorräder und tausende Autominiaturen bestaunen.

Am nächsten Tag beeindruckten die herrlichen Glasgebilde im Glasdorf Weinfurtner in Ambruck und im Wunderschön angelegten Park konnten wir verweilen und entspannen. Dann ein landschaftlicher Höhepunkt des Bayerischen Waldes: der große Arbersee. Der Rundweg ist für Rollstuhlfahrer ungeeignet. Am Abend kam Gaby Auer vom Landesverband und zeigte den Film „Mitbetroffen – Angehörige von Menschen mit Aphasie“. Bei den Gesprächen stellte sich heraus, dass die Schicksale der Angehörigen sich sehr ähneln. Am Samstag stand Kloster Aldersbach, um ll46 gegründet, auf dem Programm. Das Zisterzienserkloster, ein Juwel dcr niederbayerischen Klosterlandsehaft, wurde von den Gebrüdern Asam ausgestaltet. Die Klosterbrauerei gehört zu den ältesten Braustätten der Welt. Bereits l268 wurde dies urkundlich bezeugt. Nach der Führung stärkten Wir uns in der Brauereigaststätte. Der Tag endete mit gemütlichem Beisammensein. Wir sangen Volkslieder und veranstalteten einen Quiz-Wettbewerb.

Sonntags ging es Richtung Heimat. Eingekehrt wurde in Hirschbergers Holzofenkuchl in Brennberg. Eine Wirtschaft, die der guten Tradition verpflichtet und bis heute im Holzofen, an dem schon die Großmutter stand, kocht. Gestärkt besuchten wir den Nepal Tempel in Wiesent mit dem artenreichen Staudenpark, sowie zahlreichen Kunstwerken und Veranstaltungen. Die Fühmng brachte interessante Details über den „Nepal Himalaya Pavillon“ der auf der expo 2000 war. Wir danken den Organisatoren und Herrn Klett vom Caritasverband sehr herzlich. Viele schöne Eindrücke nehmen wir mit nach Hause und der Abstand vom Alltag hat allen gut getan. Wir freuen uns schon auf die nächste Fahrt.

Alfons Lachner (SHG Regensburg)