30 Jahre Aphasikergruppe

18. Januar 2018

Wir sitzen alle in einem Boot:
„Als wir jüngst in Regensburg waren,
sind wir über den Strudel gefahren“
Regensburger Aphasiker feiern 30jähriges Jubiläum

Die „gefährliche“ Regensburger Strudelfahrt war nicht das einzige Hindernis in den 30 Jahren des Bestehens der Aphasikergruppe.
Auf der abwechslungsreichen Schifffahrt von der alten Regensburger Brücke zur Walhalla konnten die über 50 Teilnehmer viele Erinnerungen aus den letzten 30 Jahren auffrischen.
Das Jubiläum wurde bei einer Erlebnisschifffahrt auf der Donau gefeiert.

Neben der abwechslungsreichen Fahrt mit Bewirtung und Musik war viel Gesprächsbedarf. Das älteste Mitglied mit 91 Jahren und der jüngste Nachwuchs mit 4 Jahren: alle in einem Boot, alle mit Aphasie-Erfahrung! Diese Gemeinsamkeit hat uns alle verbunden.

Die Gründer der Gruppe Dr. Waltraud und Dr. Dieter Allhoff bedankten sich für die viele ehrenamtliche Hilfe und Unterstützung der Gruppe: Frau Ingrid Nagel, Frau Zita Engel und nicht zuletzt der jetzige Leiter der Gruppe Herr Franz Paul, und noch viele zusätzliche Helfer haben die Gruppe stets engagiert unterstützt und weitergeführt. Das gilt auch für das Ehepaar Brunner, das die Gruppe über 15 Jahre mit viel Einsatz geleitet hat.

Die Altbürgermeisterin der Stadt Regensburg Frau Hildegard Anke, eine wichtige Begleiterin, Unterstützerin und Sponsorin der Gruppe war mit an Bord und betonte besonders den Zusammenhalt und die Förderung der wichtigen sozialen Kommunikation in den vielen Jahren.

Mit dem Wunsch, dass die Aphasikergruppe weiter so aktiv bestehen bleibt endete diese erlebnisreiche Schifffahrt.

Waltraud Allhoff